Digitale Assistenz

Digitale Arbeitsorganisation

© Fraunhofer IAO

Beschreibung

  • einfach handhabbare Funktionsbausteine (=Apps) zur Optimierung von Prozessen
  • rollenspezifische Kombination von Apps zu einem Gesamtsystem
  • Webtechnologien sowie offene, standardisierte Schnittstellen
  • vereinfachte Kommerzialisierung und Geschäftsmodelle
  • Anzeige von relevanten Daten aus ERP-Systemen
  • Anreicherung durch interaktive digitale Dokumente wie Verbesserungsvorschläge, Betriebsanleitungen, Markierungen und Kommentare
  • Bildgestützte Fehlerdokumentation im Browser, z.B. durch die Anbindung von Mikroskopen oder Kameras von mobilen Geräten

Veränderung der Arbeit

  • Neue Industrie 4.0-Anwendungen können durch die Installation über einen „App Store“ auf einfache Weise ausprobiert, getestet und dann tatsächlich zum Einsatz gebracht werden
  • Produktions-IT so einfach zu bedienen wie Apps auf dem Smartphone
  • Digitalisierung der mit einem Werkstück im Prozess mitgeführten Papierdokumente („papierlose Dokumentation“)
  • Nachhaltiges Fehler- und Dokumentationsmanagement
  • Gesenkte digitale Einstiegshürden, vertraute App-Interaktion

Mehrwert und Nutzen

  • Wertschöpfungskette kann Schritt für Schritt optimiert werden
  • Interoperabilität und Skalierbarkeit
  • Bedarfsgerechte und einfach zu bedienende Nutzungsschnittstellen auf den unterschiedlichsten Endgeräten
  • bessere Auffindbarkeit von Informationen

Kontakt

Christian Knecht
Tel: +49 711 970-2362
christian.knecht@iao.fraunhofer.de

Kontext-adaptives HMI

© Fraunhofer IAO

Beschreibung

  • Anpassen der Inhalt des HMI an die aktuelle Arbeitsaufgabe und an die Position der Person am Arbeitsplatz
  • Verbindung von grafischer Bedien-Schnittstelle mit virtuellem Assistenz-System
  • Weitere Interaktionsmodi neben Position und Gestik umsetzbar (Sprache, Näherung, Haptik)


     

Veränderung der Arbeit

  • Erkennen von Arbeitssituationen durch Sensorik, Unterstützung der Situation durch Inhalte des HMI 
  • Durch Kontakten und Sensoren bestimmen von passgenauen Informationen durch implizite Interaktion und geschickte Adaptation
     

Mehrwert und Nutzen

  • Unterstützung durch die richtige Information zur richtigen Zeit
  • Hilfe bei der Ablaufführung und Qualifikation
  • Berührungslose Interaktion
  • Sicherheit, Bedienkomfort und Zuverlässigkeit von Assistenz-funktionen können durch Sensorik gesteigert werden
     

Kontakt

Jasmin Link
Tel: +49 711 970-5184
jasmin.link@iao.fraunhofer.de

Personalisierter Montagearbeitsplatz

© Ludmilla Parsyak, Fraunhofer IAO

Beschreibung

  • Mitarbeiter wird aktiv durch komplexe Montagevorgänge assistiert.
  • Mitarbeiter kann in variantenreichen Fertigungsumgebungen schnell und intuitiv eingelernt werden.
  • Digitale Werkerführung reduziert für den Werker die Komplexität im Umgang mit prozessrelevanten Informationen.
  • Qualitätssicherung während des Prozesses durch direkte Rückmeldung über Fehler wie beispielsweise Fehlgriffe in Materialbehälter

     

Veränderung der Arbeit

  • Nutzung neuer digitaler Arbeits- und Hilfsmittel
  • Personalisierung der direkten Arbeitsumgebung
  • Papierlose Werkerführung und präventive Fehlerkontrolle im Sinne von Poka Yoke
  • Aktives Feedback für den Mitarbeiter im Arbeitsprozess
     

Mehrwert und Nutzen

  • Optimale Bereitstellung der notwendigen Informationen für den Mitarbeiter zur Verringerung von Informationssuchzeiten
  • Proaktive Vermeidung von Montagefehlern führt zu höherer Qualität.
  • Mitarbeiter kann flexibler an unterschiedlichen Arbeitsstationen arbeiten.
     

Kontakt

Bastian Pokorni
Telefon +49 711 970-2071
bastian.pokorni@iao.fraunhofer.de

Download als PDF

KPI-Dashboard für Meister

© Ludmilla Parsyak, Fraunhofer IAO

KPI-Dashboard für Meister - Daten in Echtzeit: Für die tägliche Verbesserungs-arbeit im Shopfloor-Management stehen in Zukunft Daten in Echtzeit zur Verfügung. So können die Mitarbeiter in der Produktion Probleme direkt erkennen und die Wirkung neuer Lösungen sofort erfahren.

Beschreibung

  • Mitarbeiter nutzen ein dynamisches Cockpit mit integrierten digitalen Werkzeugen und individueller Informationsbereitstellung via mobiler Endgeräte.
  • Cockpit erhöht das Situationsbewusstsein und unterstützt den Mitarbeiter bei der Entscheidungsfindung bedarfsgerecht mit relevanten und kontextsensitiven Informationen in Echtzeit.
  • Direktes prozessbezogenes Leistungsfeedback für den Mitarbeiter
  • Einfache Integration weiterer Funktionen

     

Veränderung der Arbeit

  • Digitale und mobile Art der kognitiven Arbeitsassistenz für Mitarbeiter
  • Einbindung und Übertragen von Verantwortung auf Mitarbeiter durch mehr Selbstkontrolle und Problemlösung
  • Mitarbeiter können auf mehrere intelligente Assistenten in einer Ansicht zugreifen.
     

Mehrwert und Nutzen

  • Erhöhtes Situationsbewusstsein und Transparenz für Mitarbeiter in Echtzeit
  • Schnelle Reaktion bei Störungen und Problemen
  • Motivationssteigerung durch rasche Leistungsrückmeldung
  • Zufriedenheit durch persönliche Entfaltung und erlebte Bedeutsamkeit der Arbeit
     

Kontakt

Erdem Gelec
Telefon +49 711 970-2055
erdem.gelec@iao.fraunhofer.de

Download als PDF

Molekularer Arbeitsplatz

© Ludmilla Parsyak, Fraunhofer IAO

Beschreibung

  • Vision zur neuen Qualität von Arbeit im Jahr 2036 und modulare Systemkonzepte
  • Mitarbeiterfokus als primäres Gestaltungsziel für die Technologie und das Design
  • Individualisierung der Lichtsituation, Tischergonomie, Informationsbereitstellung und Interaktionsmechanismen
  • Pflanzenmodule als Attraktivitätsfaktor
  • Sprachassistent 
  • Einbindung von Mixed Reality zur Auftragsplanung 
  • Wandlungsfähige modulare und mobile Produktionselemente ermöglichen Flexibilität Anpassung an die Marktsituation

Veränderung der Arbeit

  • Attraktive Arbeitsumgebung für Mitarbeiter
  • Fusion von Produktions- und Wissensarbeit auf dem Shopfloor (Grey Collar Worker)
  • Zukünftige Generationen stellen besondere Ansprüche hinsichtlich Arbeitsatmosphäre und Individualisierbarkeit des Arbeitsplatzes
  • Selbstorganisierende autonome Produktionsteams
     

Mehrwert und Nutzen

  • Individualisierbarkeit, Ästhetik und Autonomie verbessern Gesundheit, Kreativität und Produktivität
  • Produktionsarbeit wird attraktiv durch eine optimale User Experience
  • Spaß als neuer Produktionsfaktor
     

Kontakt

Bastian Pokorni
Tel: +49 711 970-2071
bastian.pokorni@iao.fraunhofer.de

Download

Prozesstransparenz in der Individualfertigung

© Fraunhofer IAO

Beschreibung

  • Kontextabhängige Informationsbereitstellung je nach Standort und Rolle des Mitarbeiters
  • Über eine Situationserkennung werden nur relevante Informationen digital, in Echtzeit und multimedial dargestellt (z.B. Arbeitsanweisungen und Warnhinweise)
  • System priorisiert automatisch Aufträge entsprechend der Stadien der Unteraufträge
  • Einlagerung oder Fehlermeldung stoßen Aktion an dem anderen Arbeitsplatz an
     

Veränderung der Arbeit

  • Teilautonome Produktionssteuerung mit systemisch gestützten Arbeitsschritten
  • Kontextspezifische und multimediale Informationsbereitstellung 
  • Situations- und rollenabhängige Entscheidungsrahmen, damit bidirektionale Einbindung des Mitarbeiters in das cyberphysische System



     

Mehrwert und Nutzen

  • Optimale Bereitstellung der notwendigen Informationen für den Mitarbeiter je nach Kontext
  • Status eines Auftrages ist transparent für die nachfolgenden Stationen und wird automatisch eingeplant
  • Mitarbeiter kann Arbeitsergebnisse Dokumentieren und erfassen
     

Kontakt

Stefanie Findeisen
Tel: +49 711 970-2216
stefanie.findeisen@iao.fraunhofer.de

Schichtplanung per App

© Bernd Müller, Fraunhofer IAO

Beschreibung

  • Unternehmen oder Mitarbeiter organisieren ihre Arbeitseinsätze flexibel via Social Media und mobiler Endgeräte.
  • Planer erstellen in ihrem Meister-Cockpit bei Bedarf Einsatzanfragen und senden diese an die Mitarbeiter.
  • Mitarbeiter entscheiden kooperativ und in gegenseitiger Abstimmung über Übernahme der Arbeitseinsätze.
  • Rückmeldungen via App sind schnell möglich, Schichten werden so planungssicher und fair besetzt.
     

Veränderung der Arbeit

  • Digitale und mobile Art der Arbeitsorganisation
  • Mitarbeiter entscheiden kooperativ über Arbeitseinsätze via Smartphones.
  • Meister nutzen intelligente Assistenten zur Einsatzplanung.
     

Mehrwert und Nutzen

  • Transparenz der Arbeitsverteilung und Belastung
  • Entlastung bei der Personaleinsatzsteuerung
  • Schnelle Reaktion bei Bedarfsschwankungen
     

Kontakt

Dr. Moritz Hämmerle
Telefon +49 711 970-2284
moritz.haemmerle@iao.fraunhofer.de

Download als PDF

Toolchain

© Fraunhofer IPA

Beschreibung

  • Zukünftige Arbeitsplätze werden vermehrt die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine umfassen
  • Die Zusammenarbeit und Arbeitsteilung von Mensch und Roboter muss dabei integrativ geplant werden
  • Sicherheit und Ergonomie werden integraler Bestandteil der Planungsarbeit sein
  • Der Planer wird dabei zukünftig von Planungstools in der Auslegung dieses multikriteriellen Optimierungsproblems unterstützt werden
     

Veränderung der Arbeit

  • Der Planer muss in Zukunft die spezifischen Fähigkeiten von Mensch und Roboter in Betracht ziehen
  • Der Planer wird dabei zukünftig durch Assistenzsysteme in seiner Planung unterstützt, um Ergonomie und Sicherheit ganzheitlich bewerten zu können
  • Aufgabenprofil und Fähigkeiten des Werkers werden dabei mit in Betracht gezogen
     

Mehrwert und Nutzen

  • Unterstützung des Planers bei der Auslegung von Zusammenarbeit und Ergonomie
  • Integrale Beplanung und Betrachtung der Anlagensicherheit
  • Arbeitsflüsse und Ergonomie können in frühen Planungsphasen simuliert und gestaltet werden

Kontakt

Manuel Fechter
Telefon +49 711 970 - 1352
manuel.fechter@ipa.fraunhofer.de

App4Quality

© Fraunhofer IPA

Beschreibung

  • Direkte Anbindung von Bildverarbeitende-Systemen (BV) an mobile Endgeräte
  • Zugriff auf Echtzeitinformationen direkt aus dem Betrieb
  • Anzeigen und Auswerten von Fehlerstatistiken
  • Rahmenparameter des Prüfsystems lassen sich anzeigen, anpassen und direkt in das Prüfsystem zurück spielen
  • Messbilder und Prüfergebnisse lassen sich kommentieren und an Verantwortliche weiterleiten

     

Veränderung der Arbeit

  • Überwachung und Überprüfung von BV Anlagen ohne sich am System aufhalten zu müssen 
  • Schnelleres Reagieren auf Fehlerzuständen
  • Verbesserte Kommunikation mit Verantwortlichen über visuelles Feedback möglich
     

Mehrwert und Nutzen

  • Einsparungen durch kürzere Reaktionszeiten und damit Vermeidung von Ausschuss
  • Simplerer BV-System Aufbau möglich, da Monitore und Tastaturen nicht mehr unbedingt notwendig sind 
  • Leicht integrierbar in bestehende Umgebungen
     

Kontakt

Thomas Felix
Tel: +49 711 970-1833
thomas.felix@ipa.fraunhofer.de

FlexNote

© Fraunhofer IPA

Beschreibung

  • Einfache Informationsbereitstellung auch an unbekannte, aber relevante Personen(gruppen)
  • Mehr Selbstbestimmung bei der Bearbeitung von Aufgaben
  • Eindeutige Darstellung zur Verringerung von Missverständnissen in der Kommunikation





     

Veränderung der Arbeit

  • Kurze Informationswege – Anmerkungen werden rückverfolgbar und bieten direkte Ansprechpartner
  • Indirekte Aufgabenzuweisung – Sender gibt die Information ab; Empfänger kann die Aufgabe nach eigener Zeit und Fachkenntnis abarbeiten
  • Inhalte sind nach ähnlichen Vorkommnissen durchsuchbar
     

Mehrwert und Nutzen

  • Transparente Informationsverläufe ermöglichen einen verbesserten Wissensaustausch
  • Nachfolgeprozesse können automatisiert gestartet werden
  • Auswertung der Daten durch unterschiedliche Experten möglich
  • Meldende Person muss Verantwortliche nicht kennen, um Informationen zu versenden
     

Kontakt

Marcus Defranceski
Tel: +49 711 970-1033
marcus.defranceski@ipa.fraunhofer.de

Servicebasierte Werkerassistenz

© Fraunhofer IPA

Beschreibung

  • Montagearbeitsplatz, welcher über das MES sowohl mit den nachfolgenden Arbeitsaufträgen als auch mit dem entsprechenden Montagehandbuch für das jeweils zu fertigende Bauteil versorgt wird
  • Dem Mitarbeiter können Qualitätssicherungsmittel als Service aus einem Cloud Service-Marktplatz flexibel zur Verfügung gestellt werden
  • Durch die flexible Bereitstellung von Softwareservices über die Cloudplattform Virtual Fort Knox (VFK) können Arbeitsplätze flexibler mit Unterstützungswerkzeugen ausgestattet werden und der Implementierungsaufwand reduziert werden



     

Veränderung der Arbeit

  • Flexible Bereitstellung von Qualitätssicherungs und –kontrollmaßnahmen
  • Qualitätssicherungsprozess bereits während der Montage nicht erst im Anschluss
  • Bereitstellung von Unterstützungsmechanismen abhängig von dem Ausbildungsniveau des Werkers
     

Mehrwert und Nutzen

  • Flexible Einbindung von Hard- und Software-Lösungen durch die Integrationsschicht Manufacturing Service Bus (MSB)
  • Reduzierung von Integrationsaufwänden von Hardware und Software
  • Neue Geschäftsmodelle durch Abrechnung über Cloudplattform VFK
  • Vielseitiges Angebot durch Marktplatz für Softwareservices
     

Kontakt

Benjamin Götz
Tel: +49 711 970-1354
benjamin.goetz@ipa.fraunhofer.de