Workshop »Arbeitsplatzgestaltung 4.0«

Workshop zur Arbeitsplatzbewertung und -umgestaltung im Produktionsumfeld 4.0

 

Globalisierung, Digitalisierung und der Demografische Wandel stellen neue Anforderungen an Industrie und Produktions- und Montagearbeitsplätze. Hierzu gehören vor allem:

  • Variantenreichtum, Individualisierung und steigende Kundenanforderungen verlangen darauf angepasste Arbeitsplätze.
  • Digitalisierung und Industrie 4.0 halten neue Technologien zur wirtschaftlichen und attraktiven Gestaltung von Produktionsarbeitsplätzen bereit.

Ihre vorhandenen Produktionsarbeitsplätze spielen eine wichtige Rolle zur Bewältigung Ihrer wirtschaftlichen Herausforderungen und zur Positionierung als attraktiver Arbeitgeber. Gut gestaltete Arbeitsplätze können Ihre Zielerreichung und damit Ihren Unternehmenserfolg verbessern.

 

Ablauf

Wie sehen Ihre Produktionsarbeitsplätze heute aus? Wie gut sind sie bereits und wie können diese mittels Industrie 4.0 noch besser gestaltet werden? Effizienter, sicherer oder ergonomischer? In diesem Workshop erfahren Sie „hands on“ mit welchen Workshopmethoden Sie Ihre bestehenden Produktionsarbeitsplätze auf den Prüfstand stellen können. Dies bildet den Aufsatzpunkt um neue Ideen zur Verbesserung Ihrer konkreten Arbeitsplatzbeispiele zu finden. Abgestimmt auf Ihre Ziele setzen wir uns mit der Frage auseinander, wie Ihre Produktionsarbeitsplätze fit für die Zukunft gemacht werden können.

Schritt 1: Status Quo

Sie lernen verschiedene Modelle zur Bewertung von, Arbeitsplätzen Arbeit und Anforderung kennen. Welchen Fokus haben diese und welches Modell passt zu Ihrer Fragestellung und Firmenphilosophie? Daneben werden aktuelle Trends in der Produktionsarbeit vorgestellt. Es wird betrachtet welchen Einfluss externe und interne Herausforderungen auf produzierende Unternehmen haben und welche Rolle Trends der Digitalisierung spielen.

 

Schritt 2: Kriterien zur Bewertung Ihres Produktionsarbeitsplatzes definieren

Auf Basis des Status Quo ermitteln wir gemeinsam, welche individuellen Kriterien für Ihren Arbeitsplatz wichtig sind. Hierfür bringen Sie ein konkretes Beispiel aus Ihrem Betrieb mit. In Gruppenarbeit wird dabei exemplarisch ein Arbeitsplatz bewertet. An welchen Kriterien muss sich der ausgewählte Arbeitsplatz heute und zukünftig messen? Was ist zwingend notwendig für die Erreichung von Unternehmenszielen, welche Rolle spielen Kriterien wie Ergonomie, Lernförderlichkeit und Digitalisierung für die Mitarbeiter? Die erlernte Methodik ist der Schlüssel für die eigenständige Bewertung Ihrer Produktionsarbeitsplätze im eigenen Betrieb.

 

Schritt 3: Analyse von Ist- und Sollzustand

Anhand der von Ihnen festgelegten Kriterien bewerten wir den heute bestehender Arbeitsplatz. Mit diesen Erkenntnissen erschaffen wir gemeinsam einen optimierten Arbeitsplatz im Kontext Digitalisierung und Industrie 4.0 und vergleichen dies erneut mit Ihren zuvor festgelegten Bewertungskriterien. Wo ergeben sich neue technologische und organisatorische Lösungen? Und viel wichtiger: Wie helfen diese Ihnen bei Ihren Zielen?

 

Schritt 4: Industrie 4.0 Potenziale erkennen

Nach der Analyse des heutigen Arbeitsplatzes und dem im Workshop geschaffenen optimierten Produktionsarbeitsplatzes leiten wir auf dieser Grundlage und der Ergebnisse Potenziale ab. Welche nächsten Schritte für Ihre Arbeitsplatzgestaltung sinnvoll sein können und wie das Fraunhofer IAO Sie dabei unterstützen kann, wird im letzten Schritt des Workshops erarbeitet.

 

Ihr Nutzen

  • Überblick schaffen: Lassen Sie sich auf den neusten Stand bringen zu Bewertungsmöglichkeiten von Produktionsarbeitsplätzen und Trends der Digitalisierung für produzierende Unternehmen.
  • Methode direkt nutzen: Lernen Sie Ihren Produktionsarbeitsplatz neu kennen. Was ist für dessen zukünftige Gestaltung wirklich wichtig für mehr Transparenz, Mitarbeiterzufriedenheit und Effizienz?
  • Produktionsarbeitsplatz bewerten und (um-)gestalten: Auf neutralem Boden bewerten Sie Ihren bestehenden Arbeitsplatz und zeigen Ihnen Möglichkeiten diesen zu verbessern und fit für Industrie 4.0 zu machen und zwar Hands on und praxisorientiert für schnelle Erfolge im Betrieb.
 

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Produktionsplaner, Arbeitsvorbereiter, Ingenieure und Betriebsräte mit und ohne Personalverantwortung, die im Umfeld der Produktion oder Montage tätig sind.